Mag. Stefanie Petermann
Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Unterricht für Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Schwimmen ermöglicht besondere Körpererfahrungen für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.

Beim Schwimmunterricht mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen muss das Ziel nicht zwingend sein, dass sie bestimmte Schwimmtechniken erlernen. Viel wichtiger ist, dass die Kinder neue Bewegungserfahrungen sammeln können, an Selbstvertrauen gewinnen und lernen ihren Körper besser wahrzunehmen. Das Element Wasser eignet sich besonders gut dafür.


Wasserreize stimulieren kindliche Gesamtentwicklung 

Der Vorteil von Bewegung im Wasser ist, dass der menschliche Körper mit seinen drei Sinnesbereichen (taktil, propriozeptiv und vestibulär) fortwährend stimuliert wird. Diese Stimulation ist wichtig für die kindliche Gesamtentwicklung. Die vielen „Wasserreize“ wie die Schwerelosigkeit, der Auftrieb, das Schweben des Körpers, das leichte Drehen und Wenden, die Temperaturunterschiede führen zu einer verbesserten Körperwahrnehmung.

Beim Schwimmunterricht mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen handelt es sich immer um einen sehr personalintensiven Unterricht wo vermehrt Hilfestellung im Wasser benötigt wird.

Als Schwimmtrainerin sehe ich meine Aufgabe darin, den Kindern Sicherheit zu geben und ihnen dabei zu helfen, Vertrauen in das neue Element zu gewinnen.

 


Gerne unterstütze ich Eltern und Lehrpersonen im Wasser dabei, einen sicheren und abwechslungsreichen Schwimmunterricht für ihre Kinder und SchülerInnen zu gestalten.

Hi!

Lass uns einander kennenlernen!


Ihre Anfrage